Die Aktgalerie

Unsere aktuelle Ausstellung

Körpermalerei: alia cutis

von Rolf Amend / Wolfgang Hingst

Diese Fotoausstellung zeigt Bilder aus verschiedenen Performances zum Thema Corona. Es geht um die Auseinandersetzung mit dem Virus und der eigenen heilen Welt. Von der Ansteckung, dem Widerstand um zu überleben oder zu sterben. Von der Fragwürdigkeit der Wohlstandspredigten und der Meinung Gold heilt alles.

Eine eher ungewöhnliche und sehr Bildreiche Ausstellung.

Eröffnung: 03.07.2020  19.00 Uhr

(Vernissage abhängig von den geltenden Sicherheitsbestimmungen)

Dauer vom 3. Juli 2020 bis 02.August.2020

Die Aktgalerie, Krossener Str. 34 10245 Berlin-Friedrichshain

Fr.,Sa.,So.    15.00-19.00 Uhr

ACHTUNG: Wegen der Corona Pandemie findet Keine Vernissage statt.

Ferner möchten wir unsere Besucher darum bitten eine Mund/Nasenschutz Maske zu tragen und sich beim Betreten der Galerie die Hände zu desinfizieren (ein Desinfektionsmittel steht für Sie bereit). Ausserdem möchten wir Sie darum bitten dem Aufsichtspersonal folge zu leisten, dass darauf achtet, dass sich maximal 2 Besucher in einem Ausstellungsraum Raum aufhalten.

Wir bitten um Ihr Verständnis

Unsere nächste Ausstellung

Körpermalerei: alia cutis

Helmut G. Baumann / Wolfgang Hingst

Der Ausstellung lag der Gedanke der Verwandlung zu Grunde. Die Akt-Modelle werden „halbiert“ in eine bemalte und eine nackte Seite. Die Malmotive reichen von abstrakt Gegenständlichen bis zu exotischen Farbverläufen und Strukturen. Mit dieser Verwandlungsfähigkeit können die Modelle spielerisch ihre Körperlichkeit verändern. Die Fotografen Helmut Baumann und Wolfgang Hingst halten diese Momente in großformatigen Bildern fest.

Dauer vom 04.09.2020 bis 27.09.2020

Fr.,Sa.,So.    15.00-19.00 Uhr

Aktgalerie, Krossener Str. 34 10245 Berlin-Friedrichshain

Dauer der Ausstellung vom 7. August 2020 bis 30. August 2020

Fr.,Sa.,So.    15.00-19.00 Uhr

ACHTUNG: Wegen der Corona Pandemie findet Keine Vernissage statt.

Ferner möchten wir unsere Besucher darum bitten eine Mund/Nasenschutz Maske zu tragen und sich beim Betreten der Galerie die Hände zu desinfizieren (ein Desinfektionsmittel steht für Sie bereit). Ausserdem möchten wir Sie darum bitten dem Aufsichtspersonal folge zu leisten, dass darauf achtet, dass sich maximal 2 Besucher in einem Ausstellungsraum Raum aufhalten.

Wir bitten um Ihr Verständnis