Lyrische Fotografie – Polaroids von Rudolf Rechenmacher

Rudolf Rechenmacher

Lyrische Fotografie – Polaroids von Rudolf Rechenmacher

Lyrische Fotografie – Polaroids von Rudolf Rechenmacher 300 319 Die Aktgalerie

Rudolf Rechenmacher

01.02.2013 – 28.02.2013

ARTIST STATEMENT
Rudolf Rechenmacher ist Fotograf, Lyriker, Übersetzer. Fotografie ist für ihn eine poetische Ausdrucksweise. Die Texte, die er seinen Fotos einschreibt oder mitgibt, sind Fundstücke der Erinnerung: Songtexte von Laurie Anderson oder Leonard Cohen, Todesbeschwörungen von William Blake, Nick Cave und den Einstürzenden Neubauten, Zaubersprüche aus dem Atharva Veda, selbst übersetzt aus dem Sanskrit. Sie legen sich über die erotischen Fotografien von Frauen und Männern, stören das Bild, verstören den Betrachter, wenn er sich in die ruhige Schau lieblicher Formen verlieren will.

Die Betonung der Vergänglichkeit, der vergeblichen Sehnsucht danach, das Schöne festzuhalten, zeigt sich auch in der Wahl des fotografischen Materials. Er fotografiert mit alten Sofortbildkameras und verwendet die wiederbelebten Polaroids von Impossible Project mit ihrer Patina.

Manfred Zollner vom Foto Magazin Hamburg nannte die Bilder beim FotoFest in Houston daher „Lyrische Fotografie“.

Rechenmacher lebt in Stuttgart.

Leave a Reply